MusikerInnen

20190106135615

Elisabeth Tomani Blockflöte

bereichert infiammabile durch
Kuchen, ansteckendes Lachen, Stückrecherche und Diminutionen mit Pfiff.

Biografie
Die Blockflötistin Elisabeth Tomani wurde in Steyr geboren und ist seit ihrem fünften Lebensjahr begeistert von Klang und Vielfalt der Blockflöte. 2017 schloss sie sowohl das pädagogische als auch das künstlerische Bachelorstudium Blockflöte an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz bei Prof. Michael Oman mit Auszeichnung ab. Seit Herbst 2017 studiert sie ebenfalls in Linz Konzertfach Blockflöte am Institut für Alte Musik bei Prof.in Carin van Heerden.
In ihrer künstlerischen und musikalischen Arbeit erhielt sie immer wieder wichtige Impulse durch Meisterkurse bei Dozenten wie Han Tol, Dorothee Oberlinger, Andrea Guttman-Lunenburg, Susanna Borsch, Maurice Steger, Andreas Böhlen, Daniel Brüggen und Michael Form.
Auftritte in verschiedenen Besetzungen führten sie bereits ins Brucknerhaus Linz (Prima La Musica Preisträgerkonzert 2013), in die Blackbox des Musiktheaters Linz (Händel „Il Trionfo“ 2015, Cavalli „La Rosinda“ 2017), das Schloss Eferding (Konzert aus der Reihe „Eferdinger Schlosskonzerte“ 2016), die Linzer Ursulinenkirche („Rising Stars“ 2019) und den Brahmssaal des Wiener Musikvereins (Jeunesse „Start Up Konzert“ 2019).
Elisabeth Tomani ist auch leidenschaftliche Pädagogin. In ihrem pädagogischen Bachelorstudium schloss sie den Schwerpunkt Elementare Musikpädagogik ab und bereits während der Studienzeit begann sie als Blockflötenpädagogin im Landesmusikschulwerk zu arbeiten. Neben Stiliana Popova-Kuritko und Gunter Waldek ist sie Mitautorin des Buchs „Neue Wege zur Musiklehre“. Derzeit unterrichtet sie Blockflöte und Musiktheorie an der Musikschule der Stadt Linz und ist Lehrerin bei Blockflöten-Ensemblekursen für Kinder und Erwachsene.

20190106130510

Maria Magdalena Frauscher Gesang

belebt infiammabile mit
schillernden Klangfarben, Textübersetzungen, Schabernack und mitreißender Begeisterung.

Biografie
Maria Magdalena Frauscher begann ihre Gesangsausbildung an der Musikschule der Stadt Linz bei Ulla Watzinger-Bruckböck. Seit Herbst 2012 studiert sie Gesang an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz. Den künstlerischen Bachelor schloss sie 2017 mit Auszeichnung ab. Derzeit absolviert sie ihr künstlerisches Master- und ihr pädagogisches Bachelorstudium bei Christa Ratzenböck und Kurt Azesberger. Ihr Studium vertiefte Maria Magdalena Frauscher mit Meisterkursen bei Emma Kirkby, Kurt Widmer, Ulrike Hofbauer, Elizabeth Dobbin, Gemma Bertagnolli, Christian Immler, Mariette Witteveen, Robert Holzer und Brigitte Geller.
Rege solistische Auftritte im Rahmen von Messen, Alte Musik- sowie Neue Musik-Konzerten, Liederabenden, Operettenkonzerten und Aufführungen geistlicher Werke in Österreich und Süddeutschland führten die Sopranistin bisher unter anderem in den Redoutensaal Linz, die Stiftskirchen Kremsmünster, Waldhausen und Wilhering sowie nach Schloss Hartheim und Schloss Kremsegg.
Im Rahmen von Musiktheaterproduktionen der Universität war Maria Magdalena Frauscher als Anne (Das Tagebuch der Anne Frank/G. Frid) in Linz und Sotschi, Alcina (Alcina/G.F. Händel) in der Blackbox des Musiktheaters Linz, Papagena (Zauberflöte/W.A. Mozart) im Stadttheater Bad Hall, Vespetta (Pimpinone/G.Ph. Telemann) im Stadttheater Wels und als Zweite Dame (Zauberflöte/W.A. Mozart) im Brucknerhaus Linz zu erleben.
Zusätzlich durfte sie sich bereits über Engagements als Clara (Pariser Leben/J. Offenbach) am Theater an der Rott sowie als Venus (Frau Luna/P. Lincke) bei der Pramtaler Sommeroperette freuen.

20190106142014

Thomas Adam Barockgitarre

ist bei infiammabile zuständig für zielgerichteten Durchblick, Finanzen, Wein und vielsaitige Rhythmen.

Biografie
Thomas Adam studierte am Kärntner Landeskonservatorium Instrumentalpädagogik im Hauptfach klassische Gitarre mit dem Nebenfach Jazz Gitarre. Er absolvierte sein Studium bei Prof. Helmut Weinhandl, welches er mit Auszeichnung abschloss. Anschließend belegte er ein Masterstudium Gitarre an der Anton Bruckner Privatuniversität.
Der leidenschaftliche Kammermusiker erzielte bei der 1st International Guitar Competiton Bale-Valle „Live Guitar“ (Chamber Music) den 2. Preis. Er besuchte Meisterkurse unter anderem bei: Pepe Romero, Paul O’Dette und David Bergmüller.
Thomas Adam arbeitet im oberösterreichischen Landesmusikschulwerk als Gitarrenlehrer und unterrichtet in den Landesmusikschulen Grünburg und Molln.

20190106140326

Mathias Roller Barockcello

sorgt bei infiammabile für
eine positive Grundschwingung, Schokolade, ein seriöses Erscheinungsbild und das musikalische Fundament

Biografie
Mathias Roller spielt seit seinem achten Lebensjahr Violoncello. Schon von Beginn an begleitet ihn dabei sein besonderes Interesse an Kammermusik. Er hat seine Studien – Konzertfach und Instrumentalpädagogik Violoncello – bei Michael Dallinger an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz absolviert, letzteres davon mit Auszeichnung abgeschlossen.
Teilnahme an zahlreichen Kammermusik- und Meisterkursen, unter anderem bei Othmar Müller, Franz Bartolomey und Kolja Lessing. Besonders inspirierend ist für ihn die Zusammenarbeit mit Komponisten wie Balduin Sulzer und Alfred Peschek gewesen. Mit großem Interesse verfolgt er auch interdisziplinäre wissenschaftliche Projekte, so war er schon mehrfach Stipendiat der Internationalen Akademie Traunkirchen.
Auftritte solistisch, wie auch in verschiedenen Ensembles vom Duo bis zum Septett unter anderem im Brucknerhaus Linz, im ORF-Landesstudio Oberösterreich, im Schloss Traun und im Stift Lambach sowie bei Tourneen durch Deutschland, Irland und die Schweiz.
Mit der historischen Aufführungspraxis ist er erstmals 2012 durch einen Kurs bei Gerhart Darmstadt in Kontakt gekommen. Weitere Anregungen auf dem Gebiet der Alten Musik hat er durch Kurse bei Viktor Töpelmann, Susanne Scholz, Jörg Zwicker und Gaetano Nasillo erhalten.
Aktuell studiert er Barockcello bei Claire Pottinger-Schmidt an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz.